29. Oktober 2021

Neuigkeiten aus der INOSIM Softwareentwicklung, 4. Quartal 2021

Entwicklung von INOSIM 13 abgeschlossen

Nach intensiver Entwicklungsarbeit und ausführlichen Tests liegt nun mit INOSIM 13 eine neue Version unserer Software für die Prozesssimulation vor. Diese wurde im Bereich der Programmierung und der Usability weiter modernisiert. Unter anderem fand eine umfangreiche Wunschliste unserer Kunden Eingang in die Entwicklung.

Hier einige der wichtigsten Änderungen:

Neue Technologie für Dialoge

WPF-Dialoge: Eine Vielzahl von Dialogen, darunter Teilanlagen, Rezepte, Teilgrundrezepte, Operationen, Rezepteditor, Teilgrundrezepte und viele mehr, wurde neu in WPF (Windows Presentation Foundation) geschrieben. Dieses Grafik-Framework und Fenstersystem des .NET Frameworks von Microsoft ermöglicht das Entwickeln moderner datenorientierter Geschäftsanwendungen. Durch den Einsatz von WPF-Dialogen wird INOSIM an moderne Hardware- und Softwareumgebungen angepasst. Leistung und Sicherheit der Anwendung werden erhöht. An der Handhabung der Dialoge ändert sich dadurch praktisch nichts. Änderungen aus Benutzersicht sind zudem in der kontextsensitiven Onlinehilfe der einzelnen Elemente dokumentiert.

Neue Funktionen beim Basic-Editor

Der INOSIM Basic-Editor wurde ebenfalls auf WPF umgestellt und unterstützt jetzt neben WWB-COM auch die zu Visual Basic.NET kompatible WWB.NET Sprachvariante.  Hintergrund ist die Ermöglichung, entsprechend auch .NET Bibliotheken in INOSIM nutzen zu können. Damit einher geht auch eine Umstellung der standardmäßig eingestellten Visual Basic Sprachvariante auf WWB.NET.

Das Handling von Makros im Basic-Editor wurden umfassend erweitert.  Die Makros lassen sich jetzt mit externen Dateien (z. B. im Filesystem eines PCs) verknüpfen und über Push- und Pull-Funktionen mit diesen synchronisieren. Die Synchronisation ermöglicht somit im Zusammenspiel mit einer externen Versionierungssoftware eine verbesserte Möglichkeit zur Nachverfolgung von Änderungen im Basic-Code.

Außerdem gibt es jetzt die Möglichkeit einzelne Basic-Makros mit einem Passwort zu versehen und so vor versehentlichen Änderungen zu schützen. Bei Verwendung der #Uses-Anweisung können jetzt auch externe Dateien über den Dialog ausgewählt werden. Mit einem Optionsdialog kann für neue Makros wahlweise die Basic-Sprachvariante  WWB.NET oder WWB-COM gesetzt werden.

Verbessertes Gantt-Diagramm

Das Gantt-Diagramm verwendet neue Farben zur besseren Unterscheidung der Sichtelemente (Balken). Das Eigenschaftsfenster zeigt zu Operationen jetzt auch die Phase (Rüsten, Reinigen, …) an. Die Phase ist in den Auswahlmenüs Beschriftung und Farbe in der Symbolleiste als Balkenfarbe/-beschriftung auswählbar. Die Breite der statischen Zeitachse passt sich jetzt an die Breite der Diagrammzeitachse an. Die statische Zeitachse enthält jetzt (wie die Diagramme) eine zweite Zeiteinheiten-Skala. Bei der Definition von Sichten lässt sich die Liste der verfügbaren Elemente nach verschiedenen Kriterien filtern (z. B. Kategorie, Teilzeichenfolge). Schließlich kann die Anzeige inaktiver Elemente (Teilanlagen, Graphen, Balkenzeilen) im Gantt-Diagramm jetzt über einen Befehl im Menü Ansicht wahlweise ausgeblendet werden

Benutzungsfreundlichkeit weiter optimiert

Der Index der Anwendungsdokumentation (Onlinehilfe) wurde erweitert. Außerdem wurden alle VBA-Codebeispiele in der Hilfe auf WWB.NET umgestellt. Die Dokumentation der Basic-Objekte wurde um zahlreiche Hierarchiebilder ergänzt. Weitere Verbesserungen der Usability betreffen die Gestaltung von Dialogen und die Ausgabe von Fehlermeldungen und -berichten.

BICON: Integrierter Business Intelligence Connector

BICON Interface (in Kürze erhältlich): Benutzende mit einer BICON-Lizenz erhalten über die INOSIM Oberfläche Zugriff auf den INOSIM Business Intelligence Connector. BICON lässt sich im Projekte-Dialog jeweils mit einem Projekt verknüpfen. Ein spezieller BICON-Konfigurationsdialog bietet dann den Zugriff auf alle Funktionalitäten von BICON.

Weitere Innovationen und Verbesserungen

Das Basic-Objektmodell wurde um eine Vielzahl von neuen Ereignissen, Eigenschaften und Methoden für eine noch anspruchsvollere und flexiblere Prozesssimulation erweitert. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren neuesten Tipps und Tricks sowie in einem Beitrag zu INOSIM 13 aus verfahrenstechnischer Sicht.

Detaillierte Informationen zu den Neuentwicklungen und Änderungen in INOSIM 13 finden registrierte INOSIM Kunden auch in den Release Notes (bitte erst einloggen und dann downloaden).

Sie haben noch Fragen oder wünschen weitere Informationen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

INOSIM Support

Zu den üblichen Geschäftszeiten

Deutschland +49 231 97 00 250

USA +1 214 663 3101

support@inosim.com