25. April 2019

Entwicklung modularer ressourceneffizienter Prozesse mit INOSIM

SkaMPi: Entwicklung modularer ressourceneffizienter Prozesse mit INOSIM

Seit nunmehr anderthalb Jahren entwickeln INOSIM und seine SkaMPi-Projektpartner aus Industrie und Wissenschaft neuartige Methoden zur Entscheidungsunterstützung in der Prozessindustrie. Ziel ist die Ermittlung der optimal passenden Prozessmodule und eines möglichst ressourceneffizienten Prozesslayouts für kleinskalige Produktionsanlagen.

Die drei Schritte der SkaMPi-Methodik

Anfang April versammelten sich die SkaMPi-Partner in der INOSIM-Niederlassung Dortmund zum Halbzeittreffen des Projekts. Die neue SkaMPi-Methodologie zur Prozessentwicklung wurde präsentiert und besprochen. Sie besteht aus drei Hauptschritten:

  1. Systematische Auswahl und Abstimmung von (etablierten oder innovativen) Prozesstechnologien und -apparaten für eine gegebene Problemstellung
  2. Simulationsbasierte Analyse der resultierenden Prozessalternativen
  3. Multikriterielle Bewertung der Prozessalternativen als Werkzeug zur Entscheidungsfindung für industrielle Anwender

Auf der Grundlage aktueller Marktanalysen sowie etablierter und innovativer Prozesstechnologien und -apparatekonzepte haben die Projektpartner ein umfassendes, multikriterielles Entscheidungssystem entwickelt. Es versetzt Anwender in die Lage, die jeweils besten Technologien und Apparate für eine gegebene verfahrenstechnische Problemstellung zu finden (Schritt 1). Diese können dann mithilfe von INOSIM-Prozesssimulationssoftware in quantitativer Hinsicht analysiert werden, z. B. um die Operationsfenster von Apparaten zu bestimmen oder mithilfe statistischer Methoden, die von INOSIM entwickelt wurden, Laborexperimente zur Bestimmung der wichtigsten Prozessparameter zu entwerfen.

Multikriterielle Bewertung der Prozessalternativen

Die simulationsgetriebene Ermittlung aussichtsreicher Prozessalternativen (Schritt 2) nutzt ebenfalls INOSIM-Produkte: Basierend auf der unter (1) getroffenen Apparateauswahl wird ein neuartiges Softwaremodul automatisiert Prozessalternativen generieren, die dann ebenfalls automatisiert von der INOSIM-Simulationsoftware ausgewertet werden.

Schließlich (Schritt 3) werden alle Prozessalternativen bewertet, um den Nutzern eine verlässliche Basis für ihre weitere Entscheidungsfindung zu liefern. Zu diesem Zweck hat INOSIM mit Unterstützung von Prof. Grünewald von der Ruhr Universität Bochum ein multikriterielles Indikatorsystem entwickelt. Dieses umfasst eine Vielzahl relevanter  KPIs (wie Ressourceneffizienz, Kosten, Durchsatz, Qualität, Wirtschaftlichkeit und weitere).

Das simulationsgetriebene Entscheidungsfindungssystem wird momentan bei INOSIM implementiert. Im weiteren Projektverlauf soll es anhand anspruchsvoller Anwendungsfälle der industriellen SkaMPi-Partner validiert werden.

 

Sie haben noch Fragen oder wünschen weitere Informationen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

INOSIM Support

Zu den üblichen Geschäftszeiten

Deutschland +49 231 97 00 250

USA +1 214 663 3101

support@inosim.com